Sockenpuppen-Imperium

Aus der Not heraus entstanden, abwesenden Sumpfbewohner ein alter Ego zu geben, wurde die Abwesenheits-Sockenpuppe geboren. Sie war zu größerem bestimmt…

Das Sockenpuppen-Imperium ist ein kleines, aber stetig wachsendes Podcaster-Reich, das nicht nur in eine Sockenschublade passt, sondern auch aus einer stammen könnte. Es umfasst mittlerweile bereits zwei Podcasts (kann man sich da eigentlich schon Imperium nennen? Man kann – wenn man eine komplett größenwahnsinnige Socke ist!), mehr werden folgen…

Der Sumpf:
Die Ur-Mutter des Imperiums, dort wo alle Sockenpuppen ihren Ursprung hatten, bevor sie auszogen, um die Welt zu erobern, bzw. sie mit eigenen Podcasts zu beglücken.
Ein Podcast über die Fernsehserie M*A*S*H – und viele, viele, in irgendeiner Art und Weise mit M*A*S*H artverwandte Nebensümpflichkeiten. (Da Ihr aber hier seid, wisst Ihr das natürlich schon längst selber!)

Die Nabel-Show:
Entstanden aus einer Nebensümpflichkeit an sonnigen Sonntagnachmittag auf dem Dach einer Reha-Klinik bei Kaffee und Kuchen ist dieser 1. Sumpf-Ableger entstanden: Felo nutzt die Zeit seiner Kur und redet ein wenig mit sich selbst, über das Leben, die fehlende Niere, den Klinik-Alltag, Billard, Star Trek, Doctor Who und die Tücken des hessischen Öffentlichen Nahverkehrs.

Data sein Hals
Weil im Sumpf schon so viele Nebensümpflichkeiten über Dinge aus Science Fiction und Star Trek entstanden sind, haben sich Thure, Markus und Felo zusammen getan, um einen eigenen Podcast mit diesen Themen zu füllen.
Warum aus gerechnet “Data sein Hals“?! – Tja, bei manchen Fragen muss halt auch schon mal etwas länger auf eine intelligente Antwort warten.

Außerdem:

Der Vimeo-Sockenpuppen-Videokanal (damit der ganze Quatsch mit den Sockenpuppen durch das Medium “Audio” nicht gänzlich ad absurdum geführt wird!)